4 Violoncellos Celloquartett „Cellissimo grazioso“

Sonntag, 6. März 2016 | 11 Uhr

Kerstin Feltz,  Patrycia de la Fuente, Estelle Huet, Chien Hua Lee

Rund um die international anerkannte Cellistin Kerstin Feltz (1. Preis und Goldmedaille des VI. Internationalen Johann-Sebastian- Bach-Wettbewerbes in Leipzig, 1985 Casals- Preisträgerin, 1986 Tschaikowski-Preisträgerin) laden die vier VirtuosInnen zu einer musikalischen Zeitreise vom Barock über die Klassik bis zur Moderne ein.

Zur Aufführung gelangen in dieser so ungewöhnlichen wie atemberaubenden Besetzung Werke von D. Funck, G. C. Wagenseil, J. Klengel und Meistern der Moderne wie Arvo Pärt bis zu berühmten Zigeunerweisen von Sarasate oder drei Tangos von Francini und Kompositionen von Moreno.

Pin It on Pinterest